Hi Hans,

na super Und wie man merkt ... der Baugrund endscheidet nicht nur bei Häusern über den Erfolg.

Zitat Zitat von fredred Beitrag anzeigen
[Zwei Spannungsquellen geht schon dann aber muss der Bezugspunkt in deinem Fall GND(Masse) auch direkt für alle Pesreferieren auf einen Punkt sein.
stimmt. Man kann mit zwei Spannungsquellen arbeiten. Dafür muß man aber saubere Verhältnisse haben.
Steckernetzteile liefern gern mal Fremdspannungen gegen Erde da die Wandler eine hochohmige (eigentlich kapazitive) Kopplung haben.
Die enthalten Entstörkondensatoren und die Wicklung des Übertragers leifert eine weitere kapazitive Kopplung für die hohen Frequenzen.
Die Fremdspannung bricht zwar bei Belastung schnell zusammen, kann aber trotzdem zu tollen Effekten führen. For allem wenn man dann
noch nen zweites Netzteil mit anderer Fremdspannung dazu legt. Dann bekommt man Ausgleichsströme. Die laufen zusätzlich über GND
und den Programmer, dann über USB und dem PC zu Erde. Man bekommt also mit etwas Pech Erdschleifen mit Fremdströmen.
Da einen Fehler suchen gleicht teilweise an Exorzismus.

Und ein Elko oder Abblockkondensator mehr hat eigentlich noch nie gestört. Zu wenig gibt aber immer Probleme und erzeugt instabile Verhältnisse.

Gruß
Dino