Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Tasten und Gehäuse...SMD-Kurzhubtaster mit 15-17mm Höhe?

  1. #1
    Kabelträger
    Registriert seit
    08.12.2016
    Beiträge
    26

    Tasten und Gehäuse...SMD-Kurzhubtaster mit 15-17mm Höhe?

    Hallo allseits!

    Letztes Wochenende setzte ich mich mal wieder ran ein eigenes Projekt zu starten.
    Dieses mal nix mit wenigen Bedienelementen, sondern für meine Verhältnisse sogar ziemlich viele:
    Ein LCD 4x20 sowie insgesamt 24 Tasten.

    Das alles soll in ein "relativ" handliches Hand- oder Pultgehäuse robust verbaut werden - wird ein Testgerät für den mobilen Einsatz.

    Aufgrund der geforderten "Handlichkeit" und hinreichend Auswahlmöglichkeiten bei Gehäusen war die LCD-Wahl schon stundenfressend.
    Denn Dot-Matrix mit 4x20 Zeichen sind in aller Regel schon mit einer Modulbreite von 98~99mm was bei einer Gehäusebreite von angestrebten 100mm eng wird.

    So viel die Wahl auf das NHD-0420H1Z-FSW-GBW von Newheaven, da dieses mit einer Gesamtbreite von 79mm das kleinste war, welches ich nach stundenlanger Recherche fand.
    Ebenso war wichtig das dass Modul nicht unnötig höher als das LCD-Glas ist, da direkt unter dem LCD vier Soft-Taster sollen.

    Nun aber das Problem:
    Das LCD ist leider eine DIL-Variante welches direkt auf die Platine will, und ragt dann ziemlich genau 13mm über die Platine.
    Die Platine kann also nicht näher als 13mm an die Frontplatte herran da das LCD dann schon aufliegt.

    Unterhalb des LCD sollen dann 9 Reichen zu je vier (=24) SMD-Kurzhubtaster positioniert werden.
    Diese bräuchten einen Betätigungsknopf der eben diese 13mm + 2mm Frontplatte + 2mm Betätigungsnutzlänge = 17mm über der Platine ragt.

    Genau sowas hab ich bereits gefunden, aber nur als als Indiz das es sowas geben müsste.
    Im Datenblatt der Kurzhubtaster-Serie von Greatecs das es laut Tabelle auch die TP32X.... mit 18,1mm Höhe geben soll.
    Dummer weise finde ich aber keinen Lieferanten für diese Teile, alles nur bis TP32D.... mit 9,5mm Höhe...

    Auch bei einem anderen Hersteller fand ich eine Spur auf 17mm Höhe, was mir auch reichen würde:

    http://cdn-reichelt.de/documents/dat...TP_1138_02.pdf
    Dier alle JTP 1138 mit Suffix L...das sind aber auch alles Typen zu denen die Bestellnummer fehlt.

    Kurzhubtaster mit 17mm Knöpfchen finde ich zwar, aber keine SMD mehr. Alles nur noch bedrahtet:
    http://www.mouser.de/search/ProductD...lkeySKHHDHA010

    Genau das mag ich aber nicht, da ich die Unterseite der Platine großräumig brauche für massig NF-Krempel, nen Haufen OP's wo ich keine durchragenden Pins der Tasten haben will.

    Ulkiger weise finde ich auch nichts an Stösseln oder adequaten "Kopfverlängerungen" für solche Kurzhubtaster.

    Hat hier jemand einen Tip welcher nicht auf "getrennte Platine für das LCD" hinaus läuft?
    Diese Idee hatte ich schon, aber wenn es irgendwie auf einer Platine ginge, wäre es mir aus Gründen der Stabilität und EMV wichtig.
    Immerhin soll das Testgerät zukünftig auch funktionieren wenn im Nahfeld stärkere HF-Felder auftauchen. Denn das wird die Regel sein, das Teil soll Funkgeräte testen.

    Grüße aus Dortmund

    Jürgen Hüser

  2. #2
    Administrator Avatar von DON
    Registriert seit
    19.11.2016
    Ort
    Herford
    Beiträge
    448
    hast du dir das schon angeschaut ?.
    da teil ersetzt eine menge taster .
    http://www.bascom-forum.de/showthrea...ull=1#post1320
    Ein Mensch mag noch so herausragende Fähigkeiten haben – wenn er arrogant und selbstsüchtig ist, sind sie nichts wert.
    Konfuzius


  3. #3
    Kabelträger Avatar von hkipnik
    Registriert seit
    01.11.2016
    Ort
    32130 Enger
    Beiträge
    14
    Hallo Jürgen,

    schau dir mal das Display an:
    https://shop.lcd-module.de/4x20-dog-...splay-694.html

    Gruß
    Hkipnik

  4. #4
    Kabelträger
    Registriert seit
    08.12.2016
    Beiträge
    26
    Hallo DON,

    Zitat Zitat von DON Beitrag anzeigen
    hast du dir das schon angeschaut ?.
    da teil ersetzt eine menge taster .
    Uiiii...das mag auch interessant sein für manche Aufgaben.
    Kommt für mich aber nicht in Frage.

    Am Anfang dieses wachsenden Projektes stand ein 4x20 LCD und ein hexadezimales Keypad in dieser Form:

    1 2 3 A
    4 5 6 B
    7 8 9 C
    F 0 E D

    Dazu noch On/Off-Schalter, paar Menuetasten, nen Lautstärkepoti.
    Doch dann kam ich schnell an die Grenzen...das Keyboard klatschte mir nen ganzen Port voll.
    Machbar, aber ungern weil das ohne Mehrfachnutzung von Pins nicht geht:

    PortA werden 4-5 Pins als ADC gebraucht, da will ich kein Keypad zwischen haben.
    PortB beihaltet den SPI-Bus, wo ich auch kein Keypad zwischen haben will.
    PortC ist nicht komplett verfügbar weil da ein 32kHz Quarz für die RTC dran hängt.
    PortD ist nicht komplett verfügbar, weil da 4 Pins für zwei Hardware-RS232 gebraucht werden.

    ...geht um einen ATmega644...

    Nach dem Fluchen setzte dann das grübeln ein.
    Knappe 5h später und viel Rechnerrei stand dann ein Lösungsansatz:
    Alle Tasten hängen einseitig über 200R an stabile und exakte +5V.
    Jede Taste tastet nun einen anderen Widerstand auf GND.

    Angestrebt in der Berechnung: Mindestens 150-200mV Unterschied zwischen benachbarte Tasten, damit die Treffsicherheit ausreichend ist.
    In der Subroutine zum Keypad werden dann in jedem Schleifendurchlauf drei ADC-Sampels gemacht und verglichen. Bei drei aufeinanderfolgenden und klaren Werten wird der Tastendruck erkannt.
    Mit Standard-Widerstandsreihen E24 und E48 erschlug ich die 16 Hex-Tasten und hatte noch knapp 1,5V platz bis 0V.
    So hab ich alle anderen Bedienelemente wechrationalisiert und nochmals 8 Tasten hinzugefügt.

    Die Frontplatte sieht nun in der Planung so wie im Anhang aus.

    UGA2000-Frontplatte_0.pdf

    Und das alles über nur einen einzigen ADC-Port..:-)
    Da ich eh schon vier NF-Pegel durchgehend bei jedem Schleifendurchlauf messe, eventuell noch ein 5. ADC die Akkuspannung der geplanten 18650-Zelle, tut ein 6. ADC-Pin für 24 Tasten auch nicht mehr weh.

    Grüße aus Dortmund

    Jürgen Hüser

  5. #5
    Kabelträger
    Registriert seit
    08.12.2016
    Beiträge
    26
    Hallo!

    Zitat Zitat von hkipnik Beitrag anzeigen
    Oh, schön flach, sogar mit Beleuchtung erhältlich.
    Wäre fast schon eine Überlegung wert, vor allen wegen I²C-Fähigkeit.
    Ginge nur via Levelshifter, weil ein Großteil der Module 5V erfordert, was aber bei I²C ja noch hinnehmbar ist.
    Muss ich mal gucken wie das mit der Ansteuerung unter Bascom aussieht, hab mit den DOG's noch nie was gemacht.

    Grüße aus Dortmund

    Jürgen Hüser

  6. #6
    Kabelträger Avatar von hkipnik
    Registriert seit
    01.11.2016
    Ort
    32130 Enger
    Beiträge
    14
    Hallo,

    Muss ich mal gucken wie das mit der Ansteuerung unter Bascom aussieht, hab mit den DOG's noch nie was gemacht.
    schau hier:
    http://bascom-forum.de/showthread.ph...204-am-I2C-Bus

  7. #7
    mac5150
    Gast
    Zitat Zitat von DG7GJ Beitrag anzeigen
    Ulkiger weise finde ich auch nichts an Stösseln oder adequaten "Kopfverlängerungen" für solche Kurzhubtaster.
    Ich habe in einem ähnlichen Fall ein Stück eines 8mm Holzdübels genommen, Querbohrung und Drahtstück durch (verhindert das Herausfallen)
    und 1-2mm Moosgummi auf die Taster (verhindert klappern, erhält aber den Druckpunkt).

    Viele Grüße
    Mathias

  8. #8
    Administrator Avatar von DON
    Registriert seit
    19.11.2016
    Ort
    Herford
    Beiträge
    448
    da kannst du dir einen eindruck machen von dem joystick.

    https://www.dropbox.com/s/7clj4egxu4...kt001.mp4?dl=0
    Geändert von DON (09.12.2016 um 17:32 Uhr)
    Ein Mensch mag noch so herausragende Fähigkeiten haben – wenn er arrogant und selbstsüchtig ist, sind sie nichts wert.
    Konfuzius


  9. #9
    mac5150
    Gast
    Sehr hübsch! Schade, dass ich gerade Drehencoder bestellt habe

    Viele Grüße
    Mathias

  10. #10
    Moderator Avatar von Trexis5
    Registriert seit
    02.11.2016
    Ort
    Neu-Ulm
    Beiträge
    112
    Ich verwende das Display mit ISP.
    Finde es super und braucht keinen Strom.

    http://www.ebay.de/itm/251444236959?...%3AMEBIDX%3AIT
    Gruß Holger
    link zu mir..

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •