watterott ;title =
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Arduino Boards

  1. #1
    Administrator Avatar von DON
    Registriert seit
    19.11.2016
    Ort
    Herford
    Beiträge
    371

    Arduino Boards

    Arduino Nano

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	nano_pins.png 
Hits:	82 
Größe:	88,5 KB 
ID:	222

    • Microcontroller: Atmel ATmega168 oder ATmega328
    • Operating Voltage: 5V
    • Input Voltage: 7-12V
    • Digital I/O Pins: 14 (6 PWM)
    • Analog Input Pins: 8
    • DC Current per I/O Pin: 40 mA
    • Flash Memory: 16 KB (ATmega168) or 32 KB (ATmega328) (2 KB sind durch Bootloader belegt)
    • SRAM: 1 KB (ATmega168) oder 2 KB (ATmega328)
    • EEPROM: 512 bytes (ATmega168) oder 1 KB (ATmega328)
    • Clock Speed: 16 MHz
    • Dimensions: 0.73" x 1.70"


    Schnittstellen, I/O Funktionen


    • UART: D0(RX), D1(TX)
    • SPI: D10(SS), D11(MOSI), D12(MISO), D13(SCK)
    • I2C: A4(SDA), A5(SCL)
    • PWM: D3, D5, D6, D9, D10, D11
    • Interrupts: D2, D3
    • LED: D13
    • Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	nano.jpg 
Hits:	68 
Größe:	205,2 KB 
ID:	225
    • Zusatzboard
    • Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	For-font-b-Arduino-b-font-font-b-Nano-b-font-V3-0-Prototype-Shield-I.jpg 
Hits:	72 
Größe:	219,8 KB 
ID:	226
    • ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	img35.jpg 
Hits:	68 
Größe:	132,8 KB 
ID:	223
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Arduino Uno R3

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	arduino_uno-r3_1.jpg 
Hits:	70 
Größe:	126,3 KB 
ID:	224
    Mikrocontroller
    ATmega328
    Betriebsspanung 5V
    Eingangsspannung (empfohlen) 7-12V
    Digital I/O Pins 14 (of which 6 provide PWM output)
    Analog Eingänge 6
    DC Current per I/O Pin 20 mA
    Flash Memory 32 KB
    SRAM 2 KB
    EEPROM 1 KB
    Quartzfrequenz 16 MHz
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	mega2560.jpg 
Hits:	65 
Größe:	267,6 KB 
ID:	232
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	arduino-mega-pinout-diagram.png 
Hits:	67 
Größe:	175,2 KB 
ID:	231

    • 29 digital I/O (including PWM-capable outputs) as opposed to 54 mentioned in Mega 2560 specification;
    • 9 I/Os that may provide either standard PWM signals (as opposed to 15 mentioned in Mega 2560 specification) or general I/O functionality;
    • 16 analog inputs (may also be used for digital I/O);
    • 4 external interrupts as opposed to 6 mentioned in Mega 2560 specification;
    • 3 timers (Timer1, Timer3 and Timer4 ) as opposed to 6 mentioned in Mega 2560 specification;
    • 3 Serial (RS-232) ports as opposed to 4 mentioned in Mega 2560 specification;
    • I²C communication bus;
    • SPI communication bus.
    Geändert von DON (26.11.2016 um 17:42 Uhr)
    Ein Mensch mag noch so herausragende Fähigkeiten haben – wenn er arrogant und selbstsüchtig ist, sind sie nichts wert.
    Konfuzius


  2. #2
    Platinenputzer Avatar von peterfido
    Registriert seit
    05.11.2016
    Beiträge
    41
    Hallo,

    die gibt es auch als ARDUINO-Klone mit USB. Allerdings steht nicht bei, wie es sich unter Win 10 mit den Treibern verhält. Dafür scheinen laut den Rezessionen öfter welche defekt zu sein.
    Gruß Peterfido
    _____________________________________________
    Wenn das Herz involviert ist, steht die Logik außen vor.

  3. #3
    Kabelträger Avatar von BlackStone
    Registriert seit
    06.11.2016
    Alter
    42
    Beiträge
    9
    Die bei dir aus dem Link nutzen den CH340, und nicht den fake FTDI chip, sollte unter Windows 10 also keine Probleme machen.
    Bei anderen Windows Versionen muss, unter Umständen der Treiber per Hand eingespielt werden, dann rennt das auch.
    also z.b. einfach diesen hier http://www.arduined.eu/ch340g-conver...iver-download/

    Wenn man eine von den fake FTDI erwischt hat, und der gekillt wird, (Treiber wird nicht mehr installiert, weil die kennung futsch ist die pid wird von 6001 auf 0000 gesetzt).
    Die kann man auch schon wieder Flicken.
    Nur unter Windows wird die Kennung auf jeden Fall wieder geschossen. (merkt man jedoch erst nach dem erneuten anstöpseln)
    http://lazyzero.de/elektronik/avr/unbrickftdi
    Was unter linux usw, kein meines wissens nicht passiert. Zumindest aus dem Raspi ist es mir noch nicht passiert.
    ?FORMULA TOO COMPLEX ERROR

  4. #4
    Platinenputzer Avatar von Sk8erboi
    Registriert seit
    08.11.2016
    Ort
    Koblenz
    Alter
    29
    Beiträge
    32
    Beim Arduino Mega (m2560) muss man unter Verwendung des ISP zwei Einstellungen der Fuses vornehmen.
    1.externer RC-Oscillator einstellen!
    2.BootVector Reset auf Speicher 0 <Sonst lässt er sich zwar wunderbar flashen, bleibt aber stehen.
    ResetPin als Reset belassen, sonst ist ISP-flashen nicht mehr möglich!

    Beim Arduino Nano sind diese Einstellungen nicht nötig!

    Auch, weil er einen ext. Qarz benutzt und dieser auch bereits eingestellt ist.
    Bei besonders günsigen Versionen gibt es den Nano und den Uno auch als Atmega16.
    Man sollte darauf achten, dass man den 328p kauft.


    Einstellungen des 2560:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	fusebits.jpg 
Hits:	9 
Größe:	202,9 KB 
ID:	278


    Ich nutze diesen Programmer:

    "USBasp" (isp)

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	usbasp.jpg 
Hits:	5 
Größe:	27,6 KB 
ID:	279
    Dazu diesen kleinen Adapter

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	$_35.JPG 
Hits:	6 
Größe:	9,7 KB 
ID:	280
    Geändert von Sk8erboi (08.12.2016 um 11:51 Uhr)

  5. #5
    mac5150
    Gast
    Gibt es auch günstige 2560er ohne USB?

  6. #6
    Platinenputzer Avatar von Sk8erboi
    Registriert seit
    08.11.2016
    Ort
    Koblenz
    Alter
    29
    Beiträge
    32
    In der Preisklasse 6-15 Euro ist mir kein Board bekannt. Den Atmega16, der als USB-Bindeglied auf dem ArduinoMega fungiert, kann man auslösen oder anders einsetzen. Mein Nachbau hat den ISP des kleinen Atmega-Bruders rausgelegt.

  7. #7
    mac5150
    Gast
    Danke, mir ging es hauptsächlich um die Größe des Boards.

  8. #8
    Frisch Ausgewandert Avatar von schraubbaer
    Registriert seit
    02.11.2016
    Beiträge
    64
    Nö, die 2560er boards haben alle usb, die billigen den ch340g wandler. Musst dann wohl selber löten wenn du ohne das bling-bling willst. ABER...man muss ja den usb nicht nutzen. Ich zumindest nehm den ISP zum proggen, und den usb zur spannungsversorgung. Ausserdem war zu faul zu suchen warum der bootloader mit bascom nicht will.

    Tobias

  9. #9
    mac5150
    Gast
    Ein 2560er Break-Out wäre klasse.

  10. #10
    Administrator Avatar von DON
    Registriert seit
    19.11.2016
    Ort
    Herford
    Beiträge
    371
    Ein Mensch mag noch so herausragende Fähigkeiten haben – wenn er arrogant und selbstsüchtig ist, sind sie nichts wert.
    Konfuzius


Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •