watterott ;title =
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

Thema: Display an PortA Atmega32

  1. #21
    Premium-User Avatar von darasol
    Registriert seit
    02.11.2016
    Beiträge
    58
    Alles schon versucht. Hab mittlerweile aufgegeben. Werd jetzt auf die Pollin Display warten die gehen ja und wenn ich mal Zeit hab (also nie :P) werd ich mich da nochmal ranwagen. Vieleicht mal schauen ob ich die schwarze Schutzschicht wegbekomm um den Chipsatz zu sehen.

  2. #22
    Frisch Ausgewandert Avatar von schraubbaer
    Registriert seit
    02.11.2016
    Beiträge
    64
    Hast du noch nen link zu den displays? Ich hab bisher selbst mit den billigsten 16x2 Displays nie probleme gehabt.

    Tobias

  3. #23
    Premium-User Avatar von darasol
    Registriert seit
    02.11.2016
    Beiträge
    58
    Weiß es leider nicht mehr. Ich meine die waren es.

    http://www.ebay.de/itm/272312461336?...%3AMEBIDX%3AIT

    Ich versteh nicht das die LCD vom Pollin laufen und diese 3V LCD nicht. Pollin hatte ich direkt dran und die eBay Teile mit Vorwiderstand.
    Geändert von darasol (17.11.2016 um 21:53 Uhr)

  4. #24
    Transistor wender Avatar von Michael
    Registriert seit
    01.11.2016
    Alter
    47
    Beiträge
    113
    Pollin hatte ich direkt dran und die eBay Teile mit Vorwiderstand.
    echt jetzt?
    So was nennt man Lehrgeld.
    Sei froh, dass die Dinger nicht wie früher 45 Euro kosten

    Gruß, Michael

  5. #25
    Premium-User Avatar von darasol
    Registriert seit
    02.11.2016
    Beiträge
    58
    Hmm wie wo was? War das falsches was ich da bestellt hab? Das ist ja jetzt die Frage. Muss man son 3V LCD komplett über 3,3 V betreiben? Also auch d4-7, rs, e ? Das war schon die ganze Zeit meine Überlegung. Weil mein Bits haben ja 5V Pegel.

    Wie gesagt ich vermute jetzt mal das es ein 3V ist. Aber wenn dann hast recht mit Lehrgeld :P
    Geändert von darasol (17.11.2016 um 22:26 Uhr)

  6. #26
    Transistor wender Avatar von Michael
    Registriert seit
    01.11.2016
    Alter
    47
    Beiträge
    113
    Muss man son 3V LCD komplett über 3,3 V betreiben? Also auch d4-7, rs, e ?
    ja klar

  7. #27
    Premium-User Avatar von darasol
    Registriert seit
    02.11.2016
    Beiträge
    58
    Gut dann wars da vermutlich schon Schrott. Bin ja mit der gesamt Spannung zwischen drin mal runter gegangen. Da der Verdacht das es ein 3V ist aber zu spät kam wars wohl zu spät für das arme LCD. Aber wie du sagst : Lehrgeld
    Geändert von darasol (17.11.2016 um 22:36 Uhr)

  8. #28
    Frisch Ausgewandert Avatar von schraubbaer
    Registriert seit
    02.11.2016
    Beiträge
    64
    Also das ist ein stink normales China 16x2 display allerdings ist die Aufmachung des Angebotes schlecht, sowas kauf ich dann besser nicht, da weiss der Verkäufer nicht wirklich was er vertickt.
    Genauso aussehende hab ich auch, die funktionieren super, auch mit 3,3V. Bei 3,3V sollte ein widerstand auf dem modul anders sein,ich habs bisher nie getauscht wenn ich die 5V mit 3,3 betrieben hab.
    ALLERDINGS brauchst du da wie Michael schonmal geschrieben hatte negative Kontrastspannung, alles andere mit 3,3V pegel.
    Wenn du das noch nie gemacht hast ein tipp: erst die Ansteuerung (eventuell auf nem Steckbrett) mit 5V betreiben, funktioniert dann alles hast du kein grundsätzliches problem. Dann Versorgung auf 3,3V zurückdrehen und negative kontrastspannung anlegen. Ich hab dafür zwei Mirco Trockenbatterien zusammengelötet. + des Batteriepacks und eine seite des potis an masse, minus des packs an die andere seite des potis, potiabgriff an den schleifer. Dann muss es gehen :-)
    Um die ladungspumpe kann man sich dann noch später kümmern.

    Tobias
    Geändert von schraubbaer (17.11.2016 um 22:49 Uhr)

  9. #29
    Premium-User Avatar von darasol
    Registriert seit
    02.11.2016
    Beiträge
    58
    Ok danke. Mit 5V funktioniert es ja. Mein Fehler war nur das falsche Display für die richtige Schaltung. Oder umgekehrt

    Aber Ausgangspunkt für die Schaltung war das 5V LCD vom Pollin das ich sonst auch immer benutze.

  10. #30
    Transistor wender Avatar von Michael
    Registriert seit
    01.11.2016
    Alter
    47
    Beiträge
    113
    und negative kontrastspannung anlegen. Ich hab dafür zwei Mirco Trockenbatterien zusammengelötet. + des Batteriepacks und eine seite des potis an masse,
    eine Ladungspumpe und ein wackelnder Pin des AVR (oder eine Hardware-PWM) geht auch gut. Allerdings sieht man erst was aufm Display, wenn die Spannung aufgebaut ist.

    Gruß, Michael

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •